Herzlich willkommen

Die Initiative Niederrheinischer Akademiker e.V. (INA e.V.) ist vor ca. 4 Jahren als Initiativ-Verein gegründet worden und hat sich Ende 2009 als gemeinnütziger Verein neu konstituiert. Ihr Ziel ist es der Leitidee der sozialen Verantwortung von Wissen durch ihre Aktivitäten Geltung zu verschaffen. Sie will den Austausch und die Anregung der Disziplinen der Wissenschaften fördern, um so einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Sie will Wissenschaft und Forschung fördern und ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit vermitteln.

Die INA e.V. finanziert sich ausschließlich durch Spenden und den Beiträgen ihrer Mitglieder und ist somit institutionell unabhängig.

Die Plattformen der INA e.V.

* INA-Forschungsgruppe Soziales

* Familienforschung

* Berufs – und Zukunftsaussichten der Jugend

* Glaube/Religion in der Moderne

In der INA-Forschungsgruppe Soziales hat sich der Verein drei Themen gewidmet, die er für gesellschaftlich relevant hält. Am 23. September 2010 wurde in Düsseldorf „Die Familienkonferenz in Deutschland – Familie, Werte und Probleme im Wandel ?“ organisiert, bei der 12 Referate gehalten wurden. Die Konferenz wurde von 60 – 70 teilnehmenden Akademikern mit großem Interesse verfolgt und der Wunsch geäußert am Thema Familie festzuhalten und eine weitere Konferenz abzuhalten. Die INA e.V. will diesem Wunsch nachkommen und wird dieses Jahr (vermutlich wieder im September) die Reihe der Familien-Konferenzen fortführen.

Wir über uns

Die akademischen Aktivitäten des INA e.V. verfolgen den Zweck, Akademiker für gesellschaftliche Probleme zu sensibilisieren, damit diese bei der Lösung der sozialen Probleme in unserer Gesellschaft ihren Beitrag leisten können. Wir sind der festen Überzeugung, dass Akademikern in diesem Rahmen eine wichtige soziale Verantwortung zukommt.

Zu Erreichung der oben bezeichneten Ziele haben wir diverse Aktivitäten ins Leben gerufen, die wie folgt zusammengefasst werden können:

Akademische Gespräche: Hierbei handelt es sich um Gespräche, zu denen Gastreferenten/innen aus der Wissenschaft/Hochschulen eingeladen werden, die dann insbesondere über soziale, wirtschaftliche, pädagogische oder sonstige sozial relevante Themenbereiche referieren. Der Inhalt der Themen werden von unseren Mitgliedern vorgeschlagen, wobei erfahrungsgemäß aktuelle Themen vorgeschlagen werden, die nicht nur theoretischer Natur sind. Jährlich finden drei dieser Veranstaltungen statt.

Gemeinsames Frühstück: Darüber hinaus organisieren wir Veranstaltungen, zu der unsere Mitglieder mit Begleitung eingeladen werden, um gemeinsam am Wochenende zu frühstücken. In zeitlicher Hinsicht kommen nur Feiertage oder das Wochenende in Betracht. Dabei erhalten unsere Gäste die Möglichkeit, Akademiker aus ihrem eigenen Fachbereich kennenzulernen, respektive generell mit Akademikern Bekanntschaft zu schließen. Das gemeinsame Frühstück wird monatlich in Düsseldorf oder in benachbarten Kommunen organisiert.

Diskussionsrunde unter Personen gleicher Fachrichtung: Dabei wird der Austausch von Berufserfahrungen in den jeweiligen Fachrichtungen wechselseitig ermöglicht.

Konferenzen: Des Weiteren organisiert INA e.V. Konferenzen, bei der soziale Themen aufgegriffen werden, die von grundlegender Bedeutung in sozialer Hinsicht sind, vor allem Themen rund um die Familie und die Jugend.

Studienreisen: Weiterhin werden Studienreisen ins In- und Ausland angeboten, um mit unseren Mitgliedern an international renommierten Ausstellungen und Veranstaltungen teilnehmen zu können.